Aktuelle Inzidenz im Kreis Paderborn: 11,4 (Stand 18.06.2021)


Laut Presseberichten wird ab Montag (21.06.2021) die Maskenpflicht AUF dem Schulhof (nicht im Gebäude) aufgehoben.

 

 

Informationen zum möglichen Präsenzunterricht ab dem 31.05. (bei stabiler Inzidenz von unter 100)

Soeben kamen die weiteren Informationen aus dem Ministerium für Schule und Bildung zum möglichen Einsetzen des kompletten Präsenzunterrichts ab dem 31. Mai an. Ich möchte sie Ihnen nicht vorenthalten und habe die Informationen wieder als „Fragen & Antworten“ zusammengefasst.

Ab wann gilt die durchgängige Präsenzpflicht an den Schulen in NRW?

Die durchgängige Präsenzpflicht ist ab dem 31. Mai möglich.

Wann setzt der Präsenzunterricht ein?

Ab einer stabilen Inzidenz von unter 100 an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen im Kreis Paderborn wechseln wir (und alle anderen Schulen im Kreis Paderborn) ab dem übernächsten Tag wieder in den Präsenzunterricht.

Werden wir über den Wechsel in den Präsenzunterricht zusätzlich informiert?

Natürlich. Wir informieren Sie über die üblichen Kanäle (teams, Homepage, Elternvertreter) über den anstehenden Beginn des Präsenzunterrichts.

Was passiert, wenn die Inzidenz wieder auf über 100 steigt?

Bei einem stabilen Inzidenz-Wert von über 100 im Kreis Paderborn wechseln wir wieder in den Wechselunterricht. Bei einem stabilen Inzidenzwert von über 165 wechseln wir wieder in den Distanzunterricht. Auch darüber werden wir Sie ggf. informieren.

Wo finden wir die Inzidenz-Werte?

Wir werden die Werte weiter tagesaktuell auf unserer Homepage anzeigen.

Finden weiterhin die Lollitests statt?

Ja, die Lolli-Pool-Tests werden weiterhin alle 2 Tage (Mo / Mi und Di / Do durchgeführt.) Es wird jeweils die Hälfte der Schüler getestet. Eine mögliche Verteilung wäre:

  • Mo/Mi: Klasse 1a, 1b, 2a/b
  • Di/Do: Klasse 3a, 4a, 4b

Zu den Anpassungen beim Lolli-Test bekommen wir in den nächsten Tagen noch weiter Informationen. Wir werden Sie zeitnah über die Test-Tage Ihrer Kinder informieren.

Tragen die Kinder weiter Maske im Unterricht?

Ja, das Tragen einer medizinischen Maske (medizinisch oder ffp2) ist weiterhin verpflichtend. „Alltagsmasken“ sind nur dann erlaubt, wenn Ihrem Kind die medizinische Maske nicht passt. Auf unserer Homepage finden Sie im Corona-Bereich noch Hinweise zum „Anpassen der Masken“ von Frau Beverungen aus der Apotheke in Atteln.

Was mache ich, wenn mein Kind Erkältungssymptome hat?

Corona ist noch nicht vorbei. Um das Ansteckungsrisiko in der Schule gering zu halten, gilt die gleiche Vorgehensweise wie zu Beginn des Schuljahres. Lassen Sie Ihr Kind im Zweifelsfall zu Hause. Sicher – wir testen. Aber das Ergebnis haben wir auch erst am darauffolgenden Tag.

Was ist mit der Waldvilla?

Die OGSen nehmen parallel zum Präsenzunterricht den normalen Betrieb wieder auf. Nähere Informationen erhalten Sie in den nächsten Tagen.

Gibt es weiterhin das „pädagogische Betreuungsangebot“ der Schule der vergangenen Monate?

Nein, die vormittägliche „Notbetreuung“ wird mit Rückkehr in den Präsenzunterricht eingestellt, da die Kinder vormittags wieder im Unterricht sind.

Gibt es Sportunterricht?

Ja, unter Beachtung der Hygienevorhaben kann der Sportunterricht wieder erteilt werden. Er findet allerdings in der Regel im freien statt.

  • Beim Sportunterricht im Freien besteht keine Pflicht zum Tragen einer Maske.
  • Beim Sportunterricht in der Halle muss weiter eine Maske getragen werden.

Gibt es wieder Schwimmunterricht?

Schwimmunterricht kann theoretisch wieder erteilt werden. Dies ist aber auch von der Öffnung des Hallenbades in Bad Wünnenberg abhängig. Wir halten Sie darüber auf dem Laufenden.

Was ist mit der Abschlussfeier der 4.-Klässler?

Genauere Rahmenbedingungen für die letzten Schultage gibt es noch nicht. Das Ministerium schreibt allerdings, dass er „Planungen für (schulische) Abschlussfeiern zum jetzigen Zeitpunkt für verantwortbar“ hält. Ob dies nur die schulische Verabschiedung am letzten Schultag betrifft oder auch die interne Abschlussfeier der Klasse, können wir aktuell noch nicht sagen. Warten wir mal auf die „genaueren Rahmenbedingungen“.

 

Liebe Eltern,

  • Wir freuen uns, dass die Kinder die letzten 5 Wochen vor den Ferien höchstwahrscheinlich wieder im gewohnten Rahmen in der Schule verbringen können.
  • Wir freuen uns, dass Sie nun wieder entlastet werden.
  • Wir freuen uns speziell für die 4.-Klässler, dass sie die letzten Wochen ihrer Grundschulzeit in ihrer gesamten Klasse verbringen können.
  • Wir freuen uns auch für uns vom Team der Grundschule Altenautal. Wir freuen uns auf das „halbwegs normale Schulleben“ mit Ihren Kindern.

Sicherlich besteht nach wie vor ein Risiko. Aber mit Testungen, Masken, Hygiene, Rücksicht und Verstand sollten wir das Risiko minimieren können. Davon bin ich überzeugt.

Jetzt sollten wir die Inzidenz beobachten … und am kommenden Wochenende Pfingsten genießen.

 

You have no rights to post comments