„Alle Menschen werden Brüder, wo dein sanfter Flügel weilt“ – so heißt es in der „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven. Dieses Stück und dieser Satz standen im Mittelpunkt der Abschlussveranstaltung der Grundschule Altenautal am „Europa-Tag“ am 20. Mai.

Einige Tage vor den Europawahlen hatte die Schule im Altenautal diesen Projekttag veranstaltet, damit die Kinder über den Tellerrand Deutschlands hinaus in ihr Europa schauen konnten. In 8 Projektgruppen (von denen jedes Kind 4 besucht hat) bekamen die Kinder einen Einblick in ein anderes Land der EU. Spanien, Italien, Österreich, Schweden, Polen (die Heimat unserer Partnerschule in Lechowo), die Niederlande, Dänemark wurden von den Lehrern aufbereitet und vorgestellt. Auch das Noch-EU-Land Großbritannien bekam eine eigene Projektgruppe. In diesen Projektgruppen erhaschten die Kinder einen kurzen Einblick in das Land. Sei es durch Fotos, Texte, eine Multimedia-Show. Gemeinsam erarbeiteten sie sich das Land. Die gewonnenen Informationen übertrugen sie europa-blaue Lapbooks, deren Titelseite der europäische Stier bildete. Im Inneren des Lapbooks befand sich außerdem eine Karte Europas, in welche die Europa-Reisenden die „besuchten“ Länder anmalten.

    

Außerdem lernten sie in den Projektgruppen „Bruder Jakob“ – den dieses Lied verbindet die Länder Europas (und darüber hinaus) fast noch stärker als die Europa-Hymne. Den Text von „Bruder Jakob“ gibt es in vielen, vielen Sprachen der Welt. Ob nun „Bruder Jakob“ oder „Brother John“ oder „Mester Jakob“ (in Dänemark) oder Martinillo“ (in Spanien), „Vader Jakob“ (in den Niederlanden), „Panie Janie“ (in Polen) oder „Frà Martino“ (in Italien) – immer geht es um „Bruder Jakob“, der von den Glocken geweckt wird.

    

In der schon erwähnten Abschlussrunde in der 5. Stunde wurde dieses Lied in allen Sprachen von den Kindern gesungen. Die „Ode an die Freude“ wurde musikalisch von der Klasse 4a und der Lehrerin Frau Stock vorgetragen und es gab einen Kurzfilm aus der Sendereihe „neun ½“ vom WDR zum europäischen Parlament. Schulleiter Markus Kremer (stilecht im Schottenrock) schlug außerdem den Bogen zum Aufstieg des SC Paderborns am Vortag, indem er den Kindern am Beispiel des SCP-Erfolgs erklärte, was es heißt, wenn man als Team zusammensteht. Ein Team wie beim SCP – und ein Team wie in Europa. Zum Abschluss des Tages bekam jedes Kind noch ein Blättchen mit Aufklebe-Sternen drauf. 12 dieser Sterne sollten sie auf der Rückseite ihres blauen Lapbooks zur Europaflagge zusammenstellen. Die restlichen Sterne sollten sie in ihrem Bekanntenkreis verschenken – an die Erwachsenen, die am EU-Wahltag ihre Stimme abgeben wollten. Denn: die EU und die Unterstützung der EU ist eine wichtige Angelegenheit. Diesen Gedanken haben an dem Europa-Tag der Grundschule Altenautal wahrscheinlich viele Kinder mit nach Hause genommen.

Joomla templates by a4joomla