Anstehender Distanzunterricht ist in den nächsten Wochen an eine Inzidenz von mehr als 165 an 3 aufeinander folgenden Tagen geknüpft. 

Aktuelle Inzidenz im Kreis Paderborn: 109,1  (Tag 9 nach dem Beginn des Distanz-Unterrichts, Stand 07.05, 08:00) 

Am gestrigen Donnerstag wurde die neue "Allgemeinverfügung" veröffentlicht. Ab dem 10.05. gehen wir wieder in den Wechselunterricht.


Wechselunterricht ab dem 10.05.

Ab dem kommenden Montag (10.05.) beginnt wieder der Wechselunterricht. Gemäß der Vorgaben des Ministeriums müssen wir den Wechselrhythmus anpassen.
Informationen finden Sie im Corona-Bereich der Homepage.

Übersicht des Unterrichts der einzelnen Gruppen (ab dem 10. Mai)

Fragen und Antworten zum Lolli-Pool-Test


Online-Morgensingen am 07.5. um 10:40 Uhr - live auf youtube

Informationen zum Unterrichtsbetrieb ab dem 26.04. (Stand: 23.04.2021)

In dieser Woche wurde in Berlin das Bundesinfektionsschutzgesetz verabschiedet. Es hat auch Auswirkungen auf den Schulbetrieb ab dem 26. April 2021

  • Aufgrund der angespannten Pandemielage findet bis auf Weiteres nur Wechselunterricht statt.
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht setzt wöchentlich zwei Tests voraus. (Siehe unten)
  • Ab einer regionalen Inzidenz von 165 findet nur noch Distanzunterricht statt. Für Lichtenau zählt die Inzidenz des Kreises Paderborn.
    • Aktuell liegt der Kreis Paderborn bei einer Inzidenz von 149,8.
    • Die Inzidenz muss an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 liegen.
    • Wenn dies der Fall ist gilt in der Regel ab dem übernächsten Tag der Distanzunterricht.
    • Wir werden Sie auf jeden Fall über einen evtl. anstehenden Distanzunterricht informieren.
    • Die aktuelle Inzidenzzahl des Kreises Paderborn stellen wir in den nächsten Wochen aber zu Ihrer Information auf unsere Homepage.
  • Betreuung in der Schule findet im bekannten Umfang statt.

 

In Kürze soll außerdem das in der Grundschule verwendete Testverfahren umgestellt werden. Dies wird frühestens in der ersten Maiwoche geschehen.

Es handelt sich in Zukunft um einen „Lolli-Test“ in „Pool-Lösung“.

  • Lolli-Test: beim Lolli-Test stecken sich die Kinder einen Tupfer für 30 Sekunden in den Mund und die Kinder lutschen an diesem Tupfer.
  • Pool-Lösung: die Tupfer mit den Proben der Kinder und der Lehrperson werden vermischt und gemeinsam getestet.
  • Es handelt sich bei diesem „Lolli-Test“ um einen aufwändigeren PCR-Test, der im Labor ausgewertet wird.
  • Sollte der Pool-Test positiv ausfallen, müssen alle Schüler und Lehrer aus der Gruppe noch einen Einzel-PCR-Test machen.
  • Nach einem positiven Pool-Test darf man bis zum negativen Ergebnis des Einzeltests die Schule nicht besuchen.

Anfang der kommenden Woche findet eine Info-Veranstaltung für die Schulleiter statt, bei der ich nähere Informationen zur neuen Testung und zu den – aus dem neuen Testverfahren resultierenden Konsequenzen – erhalte. Ich werde Sie am Dienstagabend darüber informieren.

Möglicherweise (so schreibt das Ministerium vor) geht das neue Testverfahren mit einer Änderung der Schulbesuchstage der einzelnen Gruppen einher. Wir klären gerade, ob die Umstellung auch an unserer Schule notwendig ist und werden Sie in Kürze informieren.

Auf der Homepage der Schule finden Sie in diesem Elternbrief (unter „Corona“) auch einen Link auf die entsprechende Mitteilung des Ministeriums.

Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle erst einmal ein schönes Wochenende!

Grüße,

Markus Kremer

P.S.: am kommenden Freitag (der letzte Freitag im Monat) findet um 16 Uhr wieder unser Online-Morgensingen statt. Den Link gibt es auf unserer Homepage und in unserem youtube-Kanal.

You have no rights to post comments