Die Erziehung zu verantwortungsvollen Menschen wird an der Grundschule Altenautal von dem Projekt „Schulhunde“ unterstützt.

Bereits  im Jahr 2003 entstand die Idee, Hunde als  vielseitige „Helfer“ in den Unterricht einzubinden. Durch Projekttage und Unterrichtseinheiten zum Thema erhielten wir durchweg eine positive Rückmeldung, so das  ab 2004 mit dem langfristigen Projekt begonnen wurde. 2005 wurde diese Maßnahme fest im Schulprogramm verankert und auch in der Öffentlichkeit wurde ein breites Interesse geweckt: Schon 2005 berichtete Susanne Stock im WDR (Tiere suchen ein Zuhause) von ihren Erfolgen und 2006 wurde für den WDR (Aktuelle Stunde) ein Beitrag in und mit der Klasse von Heike Alhorn gedreht.

Laut einer Studie der Universität Bonn geben Hunde Kindern außer Geborgenheit auch Selbstsicherheit. Sie bewirken, dass Kinder verträglicher, weniger aggressiv und rücksichtsvoll sind und mit ihrer Umwelt verantwortungsvoller umgehen.

Die Schülerinnen und Schüler lernen den Umgang mit Hunden und erhalten dadurch eine Art soziale Grundausstattung. Hunde können also als Miterzieher einen positiven Einfluss auf die Entwicklung der Kinder nehmen.

Diese Erkenntnis macht sich die Grundschule Altenautal zu Nutze und hat damit schon einige gute Erfolge erzielt. 

Rückblickend lässt sich feststellen, dass die ursprünglich erhofften Ziele durch die Anwesenheit eines Hundes im Unterricht wie

• Veranlassung zu rücksichtsvollerem Umgang miteinander
• Förderung von diszipliniertem Verhalten
• Hilfe z.B. für leseschwache Kinder
• Brücke zu Mitschülern für Schüchterne 
• Beruhigung der „Zappelphilippe“
• Stärkung von Selbstbewusstsein, Verantwortungsgefühl, Einfühlungsvermögen, sozialer Kompetenz
• Schaffen eines positiven Klimas

tatsächlich erreicht werden konnten. Dieser Erfolg bestätigt nicht nur den Einsatz der vierbeinigen Helfer, sondern ermutigt auch, die Arbeit fortzusetzen.

Das Projekt „Schulhunde“ ist durch die Mitwirkungsgremien der Schule und durch die Schulleitung genehmigt worden. Es handelt sich somit um eine schulische Veranstaltung. Laut Aussage der Unfallkasse ist der Umgang mit Hunden dem Wohl der Kinder nicht abträglich. Aus beiden Gründen sind die Kinder damit auch bei diesem Projekt unfallversichert.

Joomla templates by a4joomla