Beratung an der Grundschule Altenautal

Das Beratungskonzept wird von uns auch als ein Instrument der individuellen Förderung verstanden. Es wird von der Beratungslehrerin Frau Heike Alhorn umgesetzt und ist – falls möglich - mit einer Wochenstunde fest im Stundenplan verankert.

Das Konzept wird im Wesentlichen in vier Bereichen realisiert:

· Beratungsangebot „Marburger Konzentrationstraining“

· Beratungslehrersprechstunde

· Training zur Verbesserung des Sozialverhaltens

· Beratungspause

Das Beratungsangebot „Marburger Konzentrationstraining“ ist ein Angebot für Kinder, bei denen Lernschwierigkeiten beobachtet werden, die durch Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwächen entstanden sind. Sie erhalten

- im Vormittagsbereich die Möglichkeit diese im Rahmen des Trainingsprogramms zu reduzieren. Das Kursangebot wird von der Beratungslehrerin umgesetzt.

- im Ganztagsbereich ebenfalls ein Angebot, das von einer Erzieherin durchgeführt wird.

Sowohl die Beratungslehrerin der Schule als auch die Erzieherin der OGS haben sich als Trainerinnen qualifiziert. Sie stimmen die Teilnahme der Kinder untereinander ab.

Eltern werden frühzeitig einbezogen und über die Maßnahme informiert.

Die so genannten Beratungslehrersprechstunden finden weitgehend als Einzelberatung statt. Angebote der Beratungslehrerin richten sich an Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte.

Wenn keine Sprechstunde nachgefragt wird, führt die Lehrerin in dieser Zeit ein Training zur Verbesserung des Sozialverhaltens durch. Es wird zum Beispiel geübt, welche Möglichkeiten ein Kind seine Aggressionen, die sich gegen andere richten, in ein positives Verhalten umzuwandeln.

Die Beratungspausen finden donnerstags in der zweiten großen Pause statt. Bei Ärger mit Klassenkameraden, Problemen im Unterricht und/oder Stress mit Erwachsenen gehen die Kinder in dieser Zeit ins Schub (Schülerparlament – und Beratung) und besprechen ihr Anliegen mit der Beratungslehrerin.

Neu!!!

Seit einiger Zeit arbeitet an den Schulen der Stadt Lichtenau die Schul-Sozialarbeiterin Denise Hüllen. Auch sie bietet eine Sprechstunde und Kurse zur Verbesserung des Lern- und Sozialverhaltens sowie Präventionsprogramme.

Auch unserer Schule steht sie zur Verfügung. Eine enge Zusammenarbeit zwischen unserer Beratungslehrerin und der Fachkraft der Stadt Lichtenau wurde vereinbart.

Angedacht wurde die Durchführung eines Trainings zur Stärkung der Klassengemeinschaft in den kommenden ersten Klassen.

Flyer mit weiteren Informationen und Kontaktdaten liegen in der Eltern-Info-Ecke (Eingangsbereich der Schule) aus.

Joomla templates by a4joomla